Brundert Beschlagtechnik neuer Förderer im Netzwerk „Zuhause sicher“

Die Harald Brundert GmbH produziert nicht nur Sicherheitstechnik, sondern setzt sich darüber hinaus seit Januar 2012 für Einbruchschutz und Brandschutz im Netzwerk „Zuhause sicher“ ein. Gemeinsam mit Polizeibehörden, Fachhand-werkern, Handwerksorganisation sowie weiteren Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung und Versicherungswirtschaft übernimmt die Harald Brundert GmbH gesellschaftliche Verantwortung.

„Sicherheit ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, betont Stefan Brundert, Geschäftsführer der Harald Brundert GmbH, „Wir freuen uns, mit unseren Produkten und dem Engagement im Netzwerk „Zuhause sicher“ zur Bewältigung dieser Aufgabe beizutragen.“

Gemeinsam bieten die Partner Bürgern eine Begleitung auf dem Weg zum sicheren Zuhause an.
Schritt 1: Polizei und Feuerwehr beraten Bürger gerne – telefonisch, per Mail oder im persönlichen Gespräch. 
Schritt 2: Vom Landeskriminalamt anerkannte Fachhandwerker können die Empfehlungen zum Einbruchschutz und Brandschutz handwerklich ausführen. 
Schritt 3: Die Polizei als Partner im Netzwerk „Zuhause sicher“ überreicht dem Bürger die Präventionsplakette des Netzwerkes, wenn alle Empfehlungen zur Sicherheit Zuhause umgesetzt wurden.

Dazu beitragen können die Sicherheitsbeschläge der Harald Brundert GmbH. Das Produktprogramm umfasst u.a. Sicherheitsschließbleche, Bandsicherungen, Fenstersicherungen, Teleskopriegel und Stangenverriegelungen. Darunter befinden sich zahlreiche Beschläge, die nach DIN 18104 geprüft und zertifiziert sind und damit dem polizeilichen Empfehlungsstandard für einbruchhemmende Nachrüstbeschläge entsprechen. Damit sind diese Beschläge in den Herstellerlisten des Landeskriminalamtes Bayern geführt.

______________________
Weitere Informationen zum Netzwerk „Zuhause sicher“ bei Carolin Münker, Tel.: (0251) 705 1172, info(at)zuhause-sicher.de 

Seite drucken
Seite empfehlen
X

Aktie & Lesezeichen