Zeit für Einbruchschutz

– Netzwerk „Zuhause sicher“ jetzt auch in Paderborn

Fachhandwerksbetriebe für Sicherheitstechnik haben heute (19.04.10) gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft die Schutzgemeinschaft Paderborn im Netzwerk „Zuhause sicher“ ins Leben gerufen.

„Unsere Fachbetriebe bringen nicht nur langjährige Erfahrung mit, sondern sind zudem nach polizeilichen Vorgaben geschult und verpflichtet, sich jedes Jahr weiterzubilden“, erläutert Peter Gödde, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn, die besondere Qualifikation der Schutzgemeinschaftsmitglieder.

Als von Landeskriminalamt Nordrhein Westfahlen anerkannte Betriebe für geprüfte Sicherheit dürfen sie von der Polizei Paderborn empfohlen werden. Im Netzwerk „Zuhause sicher“ bedeutet dies: Begleitung von Bürgern auf dem Weg zum sicheren Zuhause.

Diese Begleitung beinhaltet konkret drei Schritte:
Schritt 1: Sicherheitsberatung bei der Polizei
Schritt 2: Umsetzung der polizeilichen Empfehlungen, z. B. mit einem Handwerker der Schutzgemeinschaft Paderborn
Schritt 3: Übergabe der Präventionsplakette durch die Polizei
Und als besonderes Bonbon gewähren die dem Netzwerk angeschlos-senen Versicherer einen Rabatt auf die Hausratversicherung.

Landrat Manfred Müller zeigt sich hoch zufrieden mit der Einrichtung des Netzwerkes „Zuhause sicher“ im Kreisgebiet: „Von vielen unterschätzt – doch ein Einbruch ist oftmals ein traumatisches Erlebnis. Gemeinsam mit den Fachhandwerkern der Schutzgemeinschaft Paderborn können wir als Polizei nun noch effektiver dafür sorgen, dass Einbrecher im Kreisgebiet keine Chance haben.“

Bürger, die sich zu ihrer Sicherheit zuhause polizeilich beraten lassen möchten, können sich an Anton Renneke, Fachberater im Kommissariat Kriminalitätsvorbeugung/Opferschutz, wenden: (05251) 306-3903.

Zum Netzwerk „Zuhause sicher“:
Das Netzwerk „Zuhause sicher“ ist ein Zusammenschluss von Polizeibehörden, Handwerkskammer, Kreishandwerkerschaften, Kommunen, Unternehmen aus Versicherungswirtschaft und Industrie sowie regionalen Schutzgemeinschaften. Ziel ist es, durch eine firmen- und produktneutrale Beratung, dem Bürgern bewusst zu machen, wie einfach wirksamer Einbruchschutz realisiert werden kann. Weitere Partner: Bayerwald – Fenster Haustüren GmbH & Co. KG, Codeprotection GmbH, Gayko Fenster-Türenwerk GmbH,  LVM Versicherung AG, PaX AG, SIEGENIA-AUBI KG, Signal Iduna Versicherungsgruppe, Veka AG, Westfälische Provinzial Versicherung AG und Winkhaus Fenstertechnik GmbH & Co. KG.

_____________________________
Bildzeile v. l. n. r.:
Peter Gödde (Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn)
Carl-Christian Goll (Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn)
Ferdinand Wächter (Kreishandwerksmeister Paderborn)
Heinz Gressel (Vorstandsvorsitzender des Netzwerkes "Zuhause sicher")
Manfred Müller (Landrat des Kreises Paderborn)

Seite drucken
Seite empfehlen
X

Aktie & Lesezeichen